Im Fellbacher Weltladen werden viele Schals in Alpaka, Wolle, Pashmina, Modal oder Viskose, in wunderschönen Farben und Mustern für Damen und Herren angeboten. Für Kurzentschlossene sind das noch schöne sowie fair produzierte und gehandelte Weihnachts-Geschenke für liebe Menschen.

Pashmina-Schals

Pashmina-Schals fühlen sich gut an.

Das Wort „Pashmina“ stammt ursprünglich aus einem persischen Dialekt und bedeutet Wolle oder aus Wolle gefertigt. Es hat sich zunächst im nepalesischen und nordindischen Sprachgebrauch, später auch international als Bezeichnung für breit gefertigte Tücher durchgesetzt, die aus einem Gemisch von Kaschmirwolle und Seide gefertigt sind. Der Betrieb Manushi wurde 1991 gegründet wurde, um die sozialen und wirtschaftlichen Lebensumstände vor allem von Frauen in Nepal zu verbessern. Begonnen wurde mit Alphabetisierungsprogrammen, Sozialarbeit und rechtlicher Vertretung der Frauen.  Heute bietet Manushi auch zahlreiche Ausbildungen für technische und kunsthandwerkliche Fähigkeiten, wirtschaftliches Arbeiten, Finanzmanagement und Unternehmertum an. Ein weiteres Projekt, das Manushi ins Leben gerufen hat, ist der Aufbau einer der ersten Mädchenschulen in Kathmandu. Die Kanya Mandir Schule erhält von Manushi zudem die finanziellen Mittel, um jeder Schülerin zumindest eine warme Mahlzeit am Tag zu bieten.

Schals von Raymisa

Schöne Schals in vielen Farben. Fotos: WL

Raymisa wurde 1981 von Orlando Vásquez Buenaño und Linda Kellhammer gegründet, um Kunsthand-werker*innen aus der südlichen Andenregion Ayacucho zu unterstützen, die ihre Dörfer aufgrund des Bürgerkriegs verlassen mussten. In der Anfangszeit wurden Produkte aus Keramik, Holz und Ton vermarktet. Im Laufe der Jahre konzentrierten sich die ProduzentInnen aber immer mehr auf die Herstellung von Alpaka-Textilien, die ein voller Erfolg wurden. Heute wird Raymisa von 18 Werkstätten beliefert, die sich auf die Kleidungsproduktion aus hochwertiger Alpakawolle spezialisiert haben und begeistern mit einer jährlich neu entworfenen, innovativen Kollektion.
Infos und Bilder zum Projekt auf http://www.weltpartner.de

Suritex-Schals

Rundschals aus 100 % Baby-Alpakawolle

Suritex fertigt in kunsthandwerklicher Produktion Schals, Tücher, Stolen, Mützen und Ponchos aus feinen Naturfasern wie  Alpaka-, Lama- und Schurwolle, Pima-Baumwolle und Seide sowie deren Mischungen.  Suritex produziert in Huancayo in den zentralen Anden und ist ein Unternehmen mit hoher sozialer Verantwortung. Die Arbeiter, hauptsächlich Mütter, erhalten weitreichende Sozialleistungen. Alle Mitarbeiter haben einen Arbeitsvertrag, sind krankenversichert und haben Urlaubsanspruch. Es gibt ein Betreuungsangebot für die Kinder der Arbeiter sowie Frühstück und Mittagessen für dieAngestellten. Suritex beschäftigt auch behinderte Menschen. Zurzeit arbeiten insbesondere gehörlose Mitarbeiter in der Produktion.

Tolle Textilien für den Hals
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.