Die super-leckeren Mangos aus Burkina Faso sind im Fellbacher Weltladen eingetroffen. Jedes Jahr findet in den Monaten April und Mai eine große Mango-Aktion in dem westafrikanischen Staat statt. Von dort werden die köstlichen Mangos der Sorte ‚Amelie‘ nach Süddeutschland gebracht und unter anderem an eine stetig wachsende Zahl von Abnehmern im Fellbacher Weltladen verkauft. Die vom ‚Hilfsfonds für Burkina Faso Westafrika e.V.‘ importierten Mangos stammen ausschließlich aus Burkina Faso. Die Mangos werden mit dem Flugzeug transportiert, dadurch verkürzt sich der Transportweg auf nur wenige Tage. Die Früchte können so lange wie möglich an den Bäumen reifen und ihr besonders wohlschmeckendes Aroma entfalten.

Mango von Pois-Portugal

Den gesamten Erlös der Aktion erhält der Verein Hilfsfond für die Verwirklichung seiner Projekte. Dazu gehört zum Beispiel die Einrichtung und der Betrieb von zehn Schulen, darunter eine Blinden- und eine Berufsschule. Außerdem die Stromversorgung durch Solaranlagen sowie Aufforstungsprojekte.

Für die Burkiner Bauern ist die Mango-Frucht eine Nebenerwerbsquelle, ähnlich wie bei den hiesigen Streuobstwiesen. Es gibt sehr viele dieser Bäume. Wobei Spritzmittel für die Bauern viel zu teuer sind, es handelt sich also um Bio-Obst.

Leckere Mangos aus Burkina Faso
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.