Das neue Teesortiment von Gepa hat Yvonne Weiß den Mitarbeitern des Weltladens in einem Teeseminar vorgestellt. Passend zum Beginn der kalten Jahreszeit können Kunden unter einem üppigen Angebot die für sie passende Teesorte auswählen.

Für die Zubereitung von Tee gibt es im Weltladen ein paar Tipps

Informationen über die Herkunft und die Produktion von Tee gehörten selbstverständlich zum Seminar dazu. Vorgestellt wurden Grüner, Weißer und Schwarzer Tee, Importe aus Plantagen, aus wilden Kulturen oder auch von uralten Bäumen in Vietnam. Gepflückt werden ausschließlich die Knospe und die zwei nächsten Blätter. 15 mal pro Jahr im Hochland und bis zu 30 mal in den tieferen Lagen kann gepflückt werden. Meistens in mühevoller Handarbeit, nur ausnahmsweise können auch Maschinen zum Einsatz kommen.

Die in Indien produzierenden Kooperativen verpacken die Tees in wunderschöne Packungen aus Baumwollpapier. Alles nachhaltig und ökologisch. Der Earl Grey wird in Deutschland mit Bergamotte- und Orangenöl besprüht und in Bremen verpackt.

Fair gehandelte Schokolade in allen Geschmacksrichtungen

Eine Antwort auf die Frage nach einer Empfehlung fällt schwer. Lecker und sehr unkompliziert, sogar ein bisschen süß ist zum Beispiel die Schwarzteemischung „malzig – mild“. Und der Earl Grey macht seinem Namen alle Ehre: sehr nobel. Am besten ist es, sich selbst einen Geschmackseindruck zu verschaffen. Beinahe alle Tees gibt es entweder lose oder in Teebeuteln.

Informationen zu allen Tees der Gepa: https://www.gepa-shop.de/fair-trade-lebensmittel/bio-tee.html

Ein Tässchen Tee gefällig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.