Die super-leckeren Mangos aus Burkina Faso sind da. Jedes Jahr findet eine große Mango-Aktion in dem westafrikanischen Staat statt. Von dort werden die köstlichen Mangos der Sorte ‚Amelie‘ nach Süddeutschland gebracht und unter anderem an eine stetig wachsende Zahl von Abnehmern im Fellbacher Weltladen verkauft. Die vom ‚Hilfsfonds für Burkina Faso Westafrika e.V.‘ importierten Mangos stammen ausschließlich aus Burkina Faso. Die Mangos werden mit dem Flugzeug transportiert, dadurch verkürzt sich der Transportweg auf nur wenige Tage. Die Früchte können so lange wie möglich an den Bäumen reifen und ihr besonders wohlschmeckendes Aroma entfalten. Den gesamten Erlös der Aktion erhält der Verein Hilfsfond für die Verwirklichung seiner Projekte. Dazu gehört zum Beispiel die Einrichtung und der Betrieb von zehn Schulen, darunter eine Blinden- und eine Berufsschule. Außerdem die Stromversorgung durch Solaranlagen sowie Aufforstungsprojekte. Die Organisation findet in Zusammenarbeit mit dem Verein Westkam statt.

Gemäß dem Motto „Schulen bauen, Zukunft schaffen!“ widmet sich dVerein Westkam der Verbesserung der Bildungschancen von Kindern in Westkamerun. Seit der Gründung des Vereins im Jahr 2009 wurden die maroden Bauten der Dorfschule in Bakoko weitgehend saniert, ein neues Gebäude errichtet und auf dem Schulgelände ein Brunnen gebaut, der die Kinder mit sauberem Wasser versorgt.

Seit 2019 widmet sich Westkam e. V. einem neuen Projekt, der Sanierung der Grundschule von Ep de Keleng, einer 1300-Seelen-Nachbargemeinde. Das Schulgebäude ist zu klein für die 100 Schüler, die dort in 4 Klassen unterrichtet werden. Es ist provisorisch mit Bambusstäben in Klassenräume aufgeteilt, wodurch der Unterricht gleichzeitig stattfinden kann. Die unzureichende Geräuschdämmung erschwert die Bedingungen erheblich. Dringendes Anliegen ist es, schnellstmöglich das Gebäude zu sanieren und bei Bedarf ein neues Gebäude zu errichten. Die Schule in Keleng sieht momentan ähnlich aus wie Schule in Bakoko vor 10 Jahren, bevor Westkam beschloss, sie zu unterstützen.

Die Flugmangos sind eingetroffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.