Die neuen Geldbeutel von Artisans Effort, die jetzt im Fellbacher Weltladen angeboten werden, bieten einen Schutz gegen RFID (radio-frequency identification), das ungewollte Anfunken von RFID-Chips in EC- und Kreditkarten durch Unbekannte. Dadurch wird eine illegale Datenübertragung durch Unbefugte von außen verhindert. Möglich ist das durch eine Schutzschicht in den Geldbeuteln die verhindert, dass Daten erfasst werden. Der RFID-Schutz sendet immer dann ein Störsignal, wenn die Karten im Geldbeutel angefunkt werden.

Sicher vor illegaler Datenübertragung Fotos: WL

Die Artisans Effort GmbH ist eine in Familienbesitz befindliche Fair-Trade-Importorganisation, die 2017 in Deutschland gegründet wurde. Die Geschäftsführer stammen aus Indien, wo sie seit etwa 20 Jahren in der Fair-Trade-Community  tätig sind und andere großen Importorganisationen auf der ganzen Welt beliefern. Im Jahr 2017 gründeten sie dort eine eigene Fair-Trade-Import-Organisation. Diese erfüllt alle Fair-Trade-Kriterien und die Ethik.

Die von der Artisans Effort initiierten sozialen Projekte sind Ermächtigung indischer Frauen, die Bildung für bedürftige Kinder und die Bereitstellung von Arbeitsplätzen für bedürftige Menschen. Weniger als die Hälfte der indischen Kinder zwischen 6 und 14 Jahren geht zur Schule. Etwas mehr als ein Drittel aller Kinder, die sich in der ersten Klasse einschreiben, erreicht die achte Klasse. Mindestens 35 Millionen Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren besuchen keine Schule. 53 Prozent der Mädchen in der Altersgruppe von 5 bis 9 Jahren sind Analphabeten. Außerdem gibt es in Indien immer noch ein rezessives Denken über Frauen bei der Arbeit. Früher war es ein Tabu für indische Frauen zu arbeiten. Es wurde als Zeichen der Respektlosigkeit gegenüber der Familie angesehen, da es nach gesellschaftlichem Denken Inkompetenz für den Mann oder männliche Verwandte zeigte. Selbst eine Witwe durfte nicht arbeiten, sie wurde von der Gesellschaft zur Wiederverheiratung gezwungen.

Neue Geldbeutel mit RFID-Schutz
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.